Office Manager Dokumentenmanagementsystem

Diese Beschreibung bezieht sich auf eine veraltete Version der DMS-Software. Beachten Sie bitte die Dokumentation der aktuellen Office Manager-Version.


Office Manager 5.0 - Benutzerhandbuch
Dokumentenmanagementsystem

4. CAD-Zeichnungsverwaltung

MegaCAD

Zeichnungsverwaltung am Beispiel von AutoCAD
Zeichnungsverwaltung am Beispiel von MegaCAD


Zeichnungsverwaltung am Beispiel von AutoCAD

Hinweis: Im Archiv-Verzeichnis "\Archive\CAD“ finden Sie eine Dokument-Datenbank mit Datenfeldern speziell für die Zeichnungsverwaltung.

Stellen Sie bitte zuerst sicher, dass die erweiterten AutoCAD-Funktionen im Office Manager eingerichtet sind. Starten Sie ggf. den Assistenten:

AutoCAD einrichten

  1. Wählen Sie im Menü Ansicht - Optionen den Befehl Dokumenttyp, um das Fenster 'Registrierte Dokumenttypen’ zu öffnen.
  2. Klicken Sie dort im Menü Dokumenttyp – Neu – Assistenten auf den Befehl AutoCAD einrichten. Das Fenster 'AutoCAD-Einrichtung’ wird geöffnet:
    AutoCAD-Einrichtung
  3. Folgen Sie einfach den Anweisungen des Assistenten.

Das AutoCAD-Menü

Nach erfolgreicher Einrichtung finden Sie das neue Menü AutoCAD im Programm-Hauptfenster:

AutoCAD-Menü

Neue Zeichnung: Erstellt eine neue AutoCAD-Zeichnung. Dieser Befehl entspricht dem Menüeintrag Dokument - Neu - Neues Dokument, der Dokumenttyp AutoCAD wird aber bereits ausgewählt.

Neues Bauteil: erstellt einen neuen Block.

Bauteil einfügen: fügt das markierte Bauteil (Block) in die geöffnete Zeichnung ein.

DXF erzeugen: speichert die markierte Zeichnung als DXF-Datei.

Ausführen: AutoCAD starten.

AutoCAD einrichten: den Assistenten für die AutoCAD- Einrichtung starten.

Sie können weitere Befehle für AutoCAD erstellen, siehe unter Registrieren von Dokumenttypen

Zeichnungsschriftkopf ausfüllen

Da in einem Zeichnungs-Schriftkopf oftmals die gleichen Daten stehen, wie sie auch in der Zeichnungsverwaltung erfasst wurden, liegt eine Kopplung von Datenbank und Zeichnung auf der Hand. 

Wir beschreiben hier, wie Sie eine AutoCAD- Zeichnung mit fertig ausgefülltem Schriftfeld anlegen. Die Daten für das Zeichnungsschriftfeld werden dabei aus der Dokumentbeschreibung übernommen.

Zeichnungsdaten eingeben

Die Erfassung der Zeichnungsdaten, die an AutoCAD übergeben werden sollen, geschieht bei der Neuanlage einer Zeichnung.

  1. Wählen Sie im Menü Dokument den Eintrag Neu oder im Menü AutoCAD den Eintrag Neue Zeichnung.
    Der Dialog 'Neues Dokument‘ wird geöffnet:
    acad_dbedit.gif (20923 Byte)
  2. Geben Sie wie bei anderen Dokumenten die allgemeine Dokumentbeschreibung ein und öffnen Sie dann die Registerkarte Zeichnung.
  3. Geben Sie die Daten für das Schriftfeld ein.
  4. Klicken Sie auf OK, AutoCAD wird jetzt ggf. gestartet. Warten Sie bitte bis die neue Zeichnung in AutoCAD geöffnet ist und klicken Sie dann im Office Manager Dialog 'Schriftkopf einfügen?' auf OK. Der Office Manager erzeugt einen Schriftkopf und fügt diesen in die neue Zeichnung ein:
    autocad.gif (54340 Byte)

Erstellen einer eigenen Vorlage für Schriftfelder

Unser Schriftkopfmuster wird nicht für alle Anwender so zu verwenden sein. Wir zeigen Ihnen nachfolgend, wie Sie einen eigenen Schriftkopf mit Hilfe von AutoCAD erstellen.

Im Verzeichnis C:\...\OfficeManagerPro\Database\Appl\Template finden Sie unsere Beispieldatei ZNGKOPF.DXF. 

In diesem Schriftkopf sind Textvariablen positioniert worden. Diese Textvariablen setzen sich aus *DTM_ und einem Feldbezeichner aus der Office Manager-Datenbank zusammen. 

  1. Wählen Sie im Menü Ansicht - Optionen den Eintrag Dokumenttyp. Klicken Sie in der Tabelle den Dokumenttyp AutoCAD-Zeichnung an. Öffnen Sie die Seite Datei und notieren Sie den Dateinamen der Standardvorlagedatei (z.B. C:\Programme\...\Template\templr14.dwg).
  2. Erstellen Sie eine Sicherheitskopie unserer Beispieldateien ZNGKOPF.DXF und ZNGKOPF.DWG
  3. Starten Sie AutoCAD und erstellen Sie eine neue leere Zeichnung. Speichern Sie diese leere Zeichnung als neue Standardvorlagedatei. Überschreiben Sie dazu die soeben notierte Datei (z.B. C:\Programme\...\Template\templr14.dwg).
  4. Speichern Sie die leere Zeichnung jetzt auch unter dem Namen zngkopf.dwg (z.B. c:\Programme\...\Template\zngkopf.dwg), überschreiben Sie die bestehende Beispiel-Datei.
  5. Importieren Sie den Beispiel-Schriftkopf (z.B. C:\...\Template\zngkopf.dxf) in die Zeichnung.
  6. Verändern Sie nun den Schriftkopf mit den CAD-Funktionen. Überall dort, wo Daten vom Office Manager eingetragen werden sollen, müssen Sie den *DTM_ gefolgt vom Feldbezeichner einfügen.
  7. Speichern Sie den Schriftkopf (z.B. C:\...\Template\zngkopf.dwg)
  8. Exportieren Sie den Schriftkopf als DXF-Datei in das Vorlagenverzeichnis des Office Manager (z.B. C:\Programme\...\Template\zngkopf.dxf) mit dem AutoCAD-Befehl "DXFOUT". Die bestehende Datei wird dabei überschrieben.

Hinweis: Es ist wichtig, dass die Datei template.dwg und zngkopf.dxf mit den gleichen Einstellungen erstellt werden. AutoCAD kann ansonsten die DXF-Datei mit dem Schriftkopf nicht einlesen.


Zeichnungsverwaltung am Beispiel von MegaCAD

Hinweis: Im Archiv-Verzeichnis "\Archive\CAD" finden Sie eine Dokument-Datenbank mit Datenfeldern speziell für die Zeichnungsverwaltung.

Stellen Sie bitte zuerst sicher, dass die erweiterten MegaCAD-Funktionen im Office Manager eingerichtet sind. Starten Sie ggf. den Assistenten:

MegaCAD einrichten

  1. Wählen Sie im Menü Ansicht – Optionen den Befehl Dokumenttyp, um das Fenster 'Registrierte Dokumenttypen’ zu öffnen.
  2. Klicken Sie dort im Menü Dokumenttyp – Neu – Assistenten auf den Befehl MegaCAD einrichten. Das Fenster 'MegaCAD-Einrichtung’ wird geöffnet:
    MegaCAD-Einrichtung
  3. Folgen Sie einfach nur den Anweisungen des Assistenten.

Das MegaCAD- Menü

Nach erfolgreicher Einrichtung finden Sie das neue Menü MegaCAD im Programm-Hauptfenster:

MegaCAD-Menü

Neue Zeichnung: Erstellt eine neue MegaCAD-Zeichnung. Dieser Befehl entspricht dem Menüeintrag Dokument – Neu – Neues Dokument, der Dokumenttyp MegaCAD wird aber bereits ausgewählt.

Neues Makro: erstellt ein neues Makro (Bauteil).

Plotten: öffnet die markierte Zeichnung im Plotprogramm.

Viewer: öffnet die markierte Zeichnung im MegaCAD-Viewer.

Importieren: hiermit lassen sich PRT-, DXF- oder DWG- Dateien per Drag&Drop importieren.
Mausschaltfläche: Explorer

Exportieren: die markierte Zeichnung als PRT-, DXF- oder DWG- Datei speichern.
Mausschaltfläche: Senden an

Ausführen: MegaCAD-Programme starten.

Einrichten: den Assistenten für die MegaCAD-Einrichtung starten.

Sie können weitere Befehle für MegaCAD erstellen, siehe unter Registrieren von Dokumenttypen


Zeichnungsschriftkopf ausfüllen

Da in einer Zeichnungsverwaltung oft die gleichen Daten stehen, wie sie auch im Schriftfeld verwendet werden, ist eine Kopplung von Datenbank und Zeichnung sinnvoll.

Im Folgenden ist beschrieben, wie Sie eine MegaCAD-Zeichnung mit fertig ausgefülltem Schriftfeld anlegen. Die Daten für das Zeichnungsschriftfeld werden dabei aus den Dokumentattributen übernommen.

Der CAD-Einrichtungsassistent übernimmt die hier beschriebenen Einstellungen automatisch.

Sie können die Einstellungen aber auch an diesem Beispiel nachvollziehen.

Manuelle MegaCAD-Einrichtung

  1. Wählen Sie im Menü Ansicht - Optionen den Eintrag Dokumenttyp.
    Dokumenttypen definieren
  2. Markieren Sie den MegaCAD-Dokumenttyp in der Tabelle und wechseln Sie auf die Registerkarte Befehle.
  3. Markieren Sie in der Optionsbox Befehle den Eintrag Neu.
  4. Markieren Sie das Optionsfeld DDE-Steuerung aktiviert.
  5. Geben Sie im ersten Feld hinter Kennung die Service-Kennung ein. Bei MegaCAD 2D Programmen ist dies "MegaCAD", bei 3D Programmen "MegaCAD_3D". Geben Sie im zweiten Feld hinter Kennung die Topic-Kennung "System" ein.
  6. Geben Sie im Feld DDE-Befehl den DDE-Befehl ein, der ausgeführt werden soll, wenn eine neue Zeichnung erstellt wird (eine Liste der MegaCAD DDE-Befehle finden Sie im MegaCAD-Verzeichnis in der Datei FUNCNAM.INI).

    PrtLoad {Doc:FileName}

    CDLRead {MegaCreateFrame:C:\...\ZNGKOPF.CDL}

    Beachten Sie unbedingt die Groß- und Kleinschreibung im DDE-Befehl "PrtLoad und CDLRead", da MegaCAD hier unterscheidet.

    Hintergrundwissen:
    PrtLoad: MegaCAD-Funktion, öffnet eine Zeichnungsdatei
    {Doc:FileName} Office Manager-Variable für die Dokumentdatei
    CDLRead : MegaCAD-Funktion, liest eine CDL-Datei ein
    MegaCreateFrame: Office Manager-Funktion 'Schriftkopf' aufrufen
    ZNGKOPF.CDL: Dateiname der Vorlagendatei.

  7. Klicken Sie auf die Schaltfläche Post, um die Änderungen zu speichern. Schließen Sie das Dialogfenster.

Zeichnungsdaten eingeben

Die Erfassung der Zeichnungsdaten, die an MegaCAD übergeben werden sollen, geschieht bei der Neuanlage einer Zeichnung.

  1. Wählen Sie dazu im Menü Dokument den Eintrag Neu. Der Dialog 'neues Dokument‘ wird geöffnet.
  2. Geben Sie wie bei anderen Dokumenten die allgemeinen Dokumentattribute ein und öffnen Sie anschließend die Registerkarte Zeichnung.
    CAD-Datensatz bearbeiten
  3. Geben Sie die Daten für das Schriftfeld ein.
  4. Klicken Sie auf OK, die neue Zeichnung wird in MegaCAD geöffnet und der Schriftkopf automatisch ausgefüllt.

Erstellen einer eigenen Vorlage für Schriftfelder

Unser Schriftkopfmuster wird nicht für alle Anwender so zu verwenden sein. Lesen Sie bitte nachfolgend, wie Sie einen eigenen Schriftkopf mit Hilfe von MegaCAD erstellen können.

Im Verzeichnis "...\CommonFiles\Template" finden Sie unsere Beispieldatei "ZNGKOPF.CDL".

In diesem Schriftkopf sind Textvariablen positioniert worden. Diese Textvariablen setzen sich aus *DTM_ und einem Feldbezeichner aus der Office Manager-Dokumentdatenbank zusammen.

Diese Änderungen nehmen Sie bitte komplett in MegaCAD vor.

  1. Erstellen Sie zuerst eine Sicherheitskopie unserer Beispieldatei ZNGKOPF.CDL
  2. Starten Sie MegaCAD und laden Sie die Datei ZNGKOPF.CDL als Vorlage über die MegaCAD CDL-Schnittstelle ein.
  3. Verändern Sie nun den Schriftkopf mit den MegaCAD-Funktionen. Überall dort, wo Daten vom Office Manager eingetragen werden sollen müssen Sie den *DTM_ gefolgt vom Feldbezeichner einfügen. Eine Liste aller Feldbezeichner finden Sie im Anhang und in der Online-Hilfe.
  4. Speichern Sie den Schriftkopf als CDL-Datei in das Vorlagenverzeichnis des Office Managers.

DXF- und DWG-Dateien importieren

Eine gute Nachricht für MegaCAD-Anwender: Sie brauchen das Konvertierungsprogramm MegaDWG in Zukunft nicht mehr zu starten. Wenn Sie eine DXF- oder DWG- Datei bekommen, dann schieben Sie diese einfach mit der Maus vom Windows-Explorer auf den Office Manager (Drag & Drop). Die Datei wird jetzt im Hintergrund automatisch in eine MegaCAD PRT-Zeichnung konvertiert.

Doppelklicken Sie auf den neuen Eintrag im Office Manager, um die Zeichnung im MegaCAD zu öffnen.

Zeichnung als PRT-, DXF- oder DWG- Datei speichern

Markieren Sie eine MegaCAD-Zeichnung in der Dokumenttabelle und wählen Sie im Menü MegaCAD den Befehl Exportieren (Sendenan)

Zeichnungs senden an

Wählen Sie den entsprechenden Dateityp aus der Liste und geben Sie den Dateinamen mit Erweiterung ein (z.B. EXAMPLE1.DXF).

Klicken Sie auf Speichern, die MegaCAD-Zeichnung wird jetzt in das ausgewählte Format konvertiert und gespeichert.


* Der Menüpunkt kann vom Administrator gesperrt werden
CS nur in der Client/Server-Version verfügbar