Datenbankimport

Navigation:  Datenbankoperationen

Datenbankimport

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Diese Funktion importiert Dokumentdatensätze in das geöffnete Archiv. Mögliche Quellformate sind:

Fremddateien im Access- und CSV-Format.

Archivdatenbanken des Office Managers (.omp, .omsl, .omcs), von ELOoffice 9 und Rack2-Filer Smart.

Austauschdateien (.omexc, .adb), die zuvor mit dem Datenbankexport erstellt wurden.

Austauschdateien mit der Endung .omexc sowie ELO-Archive beinhalten neben den Datensätzen auch die Dokumentdateien. Bei allen anderen Formaten werden nur Datensätze ohne Dokumente importiert.

Dokumentenarchiv importieren

1.Wählen Sie bitte den Menübefehl Datei | Datenbank | Datenaustausch | Importieren:
 

Datenbank-Import

Klicken Sie im Bild auf die Komponenten, zu der Sie weitere Hilfe wünschen.

2.Klicken Sie auf Ordner rechts neben dem Eingabefeld Quelldatei und wählen Sie die Datei, aus der Sie importieren möchten. Wenn die Quelldatei mehrere Datenbanktabelle beinhalten, müssen Sie anschließend die gewünschte Tabelle auswählen.

3.Bei einigen Datenquellen, können Sie jetzt die Felder zuordnen:
Wählen Sie in der rechten Spalte (Ziel) die entsprechenden Felder aus der Liste, um sie den Datenfelder der Quelle zuzuordnen.
Die linke Tabellenspalte zeigt alle Datenfelder der Quelle. Wenn Sie die Daten aus dem Feld "Beschreibung" z. B. in das Office Manager-Feld "NAME" importieren möchten, wählen Sie bitte in der Zeile "Beschreibung" das Feld "NAME" aus der Liste.Klicken Sie auf Importieren, um das Einlesen der Datensätze zu starten.

4.Wenn Sie eine .omexc-Datei als Quelle verwenden, dann öffnet sich auch der Eigenschaftendialog für den Dokumentenimport.

Wurde der Dokumenttyp (Feld APPLNAME) nicht importiert, dann wird versucht eine passende Anwendung zuzuordnen.

CSV-Dateien

Textdateien im "Comma-separated values"-Format werden direkt verarbeitet, wenn die Felder mit einem Komma getrennt sind. Andere Trennzeichen, wie Semikolon oder Tabulator, können z. B. mit Hilfe einer Datei "Schema.ini" importiert werden. Siehe hierzu im MSDN.

Access-Datenbanken

Der Import erfolgt mithilfe der Windows-Datenbankschnittstellen und ist nur möglich, wenn die entsprechenden Treiber vorhanden sind.