Makrogesteuerte OCR-Software

Navigation:  Kein übergeordnetes Kapitel

Makrogesteuerte OCR-Software

Return to chapter overview

Makrogesteuerte OCR-Software
(Menü Datei | Optionen | Einstellungen, Seite Volltextindex | OCR)

Diese Option ist äußert flexibel, erfordert aber Programmierkenntnisse. Sie dient in erster Linie der Anbindung weiterer OCR-Programme durch das Softwarebüro Krekeler.

Funktionsablauf:

1.Der Office Manager liest Papierdokumente über einen Twain-kompatiblen Scanner ein und speichert die Bilder beispielsweise in einer Grafik-Datei oder bettet sie in einem PDF-Dokument ein.

2.Anschließend führt er das angegebene Makro aus, um die OCR-Software zu steuern.
Wenn die OCR während dem Scannen ausgeführt wird, dann ist das Dokument noch in einer temporären Datei gespeichert. Verwenden Sie im Skript bitte "{GetPublVar:OcrCurrFileName}", um den Dateinamen zu ermitteln. Die Variable kann auch bei einer nachträglichen Texterkennung verwendet werden.

3.Die OCR-Software extrahiert den Text und speichert ihn entweder direkt im Dokument (in den Metadaten der Tiff- oder JPeg-Datei oder als hinterlegten Text im PDF-Dokument) oder in einer separaten Textdatei.

4.Der Office Manager liest den extrahierten Text ein und erstellt den Volltextindex für eine spätere Suche.

Erforderliche Einstellungen:

OCR-Software: Wählen Sie bitte "Andere, Makrogesteuert".

Dateiname: Geben Sie den Namen der Makrodatei (*.mac, *.js, *.vbs) mit komplettem Pfad ein. Klicken Sie auf den Schalter Makro, und geben Sie den Skriptquelltext ein.

Grafikformate: Markieren Sie die von der OCR-Software unterstützten Grafikformate, beispielsweise PDF und TIFF.

Siehe auch

Einstellungen OCR-Software

Parametergesteuerte OCR-Software

Makro-Referenz