Importprofile mit Makrovariablen

Navigation:  Kein übergeordnetes Kapitel

Importprofile mit Makrovariablen

Return to chapter overview

Mit Hilfe der Importprofile wird festgelegt, wie der Office Manager die Dateien beim Import aus unterschiedlichen Verzeichnissen behandeln soll.

Die Verzeichnisse können mit Makrovariablen definiert werden. Dies ist beispielsweise bei den Systemordnern für temporäre Dateien, "Eigene Dateien" u. ä. sinnvoll.

Wählen Sie dazu bitte auf der Seite Verzeichnis die Option "Makrovariablen für Verzeichnisse":

Importverzeichnis definieren: Verzeichnis als Makro

Geben Sie die entsprechenden Makrovariablen in der Liste ein, jede Zeile beinhaltet ein Verzeichnis. Im obigen Bild wurden die Variablen {OS:TmpPath} und {Self:TmpPath} verwendet. Die Verzeichnisdefinition gilt somit für die temporären Verzeichnisse von Windows und vom Office Manager.

Beispiele für geeignete Makrovariablen:

{OS:TmpPath} z. B. für DnD von E-Mails und deren Anlagen

{OS:SpecialFolder,0x002e}

{Self:DocPath}

Siehe auch

Makro-Referenz

Makro-Editor

Verzeichnis-Definitionen

Vorgabewerte beim Import