DBLocate

Navigation:  Entwicklerhilfe > Makro-Referenz OmAPI

DBLocate

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Makro-Prozedur DBLocate

Datensatz in aktueller Suche markieren.

Syntax

{DBLocate:Table,FieldName=Value}

Parameter

Table: Kennung der Datenbanktabelle.

FieldName: Interner Name des Datenbankfeldes.

Value: Der gesuchte Wert des Datenbankfeldes.

Rückgabewert

Keiner, die Anweisung wird nach Ausführung durch einen Leerstring ersetzt.

Beschreibung

Mit der Methode DBLocate können Sie einen Datensatz in der Tabelle zum aktuellen Datensatz machen.

Es werden nur die Datensätze der aktuellen Suche berücksichtigt! DBLocate erlaubt keine Jokerzeichen, zwischen Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.

Soll das Makro beendet werden, falls kein Datensatz gefunden wurde, rufen Sie anschließend DBCheckFieldValue auf.

Siehe auch

Makro-Referenz

Funktion DBSearch

Funktion ExecSQL

DBCheckFieldValue