DBSearch

Navigation:  Entwicklerhilfe > Makro-Referenz OmAPI

DBSearch

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Makro-Prozedur DBSearch

Datensätze in Office Manager-Archivtabelle suchen.

Syntax

{DBSearch:Table[,FieldName=Value]}

Parameter

Table: Kennung der Datenbanktabelle.

FieldName: Interner Name des Datenbankfeldes. Wenn der Parameter "FieldName=Value" nicht angegeben ist, werden alle Datensätze der Tabelle gesucht.

Value: Der gesuchte Wert des Datenbankfeldes. Bei Text-Datenfeldern können Sie die Jokerzeichen %*_? verwenden. Bei der Suche in einfachen Textfelder (Feldtyp CHAR) wird zwischen Groß- und Kleinschreibung nicht unterschieden.

Rückgabewert

Keiner, die Anweisung wird nach Ausführung durch einen Leerstring ersetzt.

Beschreibung

Mit der Methode DBSearch können Sie Datensätze in einer Tabelle der geöffneten Archivdatenbank suchen. Nach erfolgreicher Ausführung ist die Tabelle auf Datensätze mit den angegebenen Kriterien gefiltert.

Das Makro bricht mit einer Fehlermeldung ab, falls die Tabelle gerade bearbeitet wird.

Diese Funktion kann nicht mit Tabellen der Anwendungsdatenbank verwendet werden. Um sicherzustellen, dass die Suche erfolgreich war, können Sie DBCheckFieldValue aufrufen.

Siehe auch

Makro-Referenz

DocumentSearch

ExecSQL

DBCheckFieldValue

DBLocate

IF-Bedingung