IF-Anweisung

Navigation:  Entwicklerhilfe > Makro-Referenz OmAPI

IF-Anweisung

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Makro IF-Anweisung

Anweisung für bedingte Ausführung.

Syntax:

{IF:Condition}Ausführung nur unter der Bedingung{ENDIF}

{IF:not Condition} Ausführung nicht unter der Bedingung{ENDIF}

Condition

AlreadyRunning: die Bedingung ist erfüllt, wenn die Anwendung bereits geöffnet war.

FileExists,FileName: ist erfüllt, wenn die Datei mit dem angegebenen Namen vorhanden ist. (s. a. WaitForFile). Sie können auch die Jokerzeichen * und ? verwenden.

FileExists ohne Dateiparameter ist erfüllt, wenn die aktuelle Dokumentdatei vorhanden ist.

DocTableExists,Table: ist erfüllt, wenn die Tabelle im Dokumentarchiv vorhanden ist.

MessageDlg,Text: ist erfüllt, wenn der Anwender im Dialogfenster auf OK klickt.

Rückgabewert

Eingeschlossener Text, sofern die Bedingung erfüllt ist.

Beschreibung

In der Office Manager Makro-Sprache können Sie die IF-Anweisung verwenden, um Teile des DDE-Makros nur auszuführen bzw. zu senden, wenn eine vorgeschriebene Bedingung erfüllt ist. Der gesamte Text zwischen {IF:Condition} und {ENDIF} wird ignoriert, wenn die Bedingung nicht erfüllt ist.

Einschränkungen

Geschachtelte IF-Anweisungen sind nicht erlaubt. IF kann nur innerhalb eines Makros der benutzerdefinierte Steuerung von Anwendungen und in Makrodateien verwendet werden. Innerhalb der Condition (Bedingung) sind keine Variablen möglich. Für umfangreiche bedingte Ausführungen sind Skriptsprachen - wie Pascal, JScript oder Visual Basic - besser geeignet.

Siehe auch

Makro-Referenz

Bedingte Ausführung

IfThen

GetFirstNotEmpty

Exit

RaiseError

GetPrivVar