Bedingte Ausführung in OmAPI-Makros

Navigation:  Entwicklerhilfe > Makro-Referenz OmAPI

Bedingte Ausführung in OmAPI-Makros

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Übersicht der Makro-Funktionen und -variablen, die für bedingtes Ausführen (if then) geeignet sind.

Tipp: Wenn Sie umfangreiche Skripte schreiben möchten, dann können Sie alternativ mit Pascal, JScript und VBScript programmieren.

Geeignete Funktionen und Variablen

DBCheckFieldValue

Makro abbrechen, falls der aktuelle Datensatz nicht den gewünschten Wert in einem Datenfeld hat.

Exit

Das Makro verlassen, wenn eine Bedingung erfüllt ist.

FileExists

Datei vorhanden oder als Dokument bereits im Archiv.

FtiGetFirstCrspWord

Aus einer Liste von möglichen Wörtern das erste zurückgeben, welches im Dokument enthalten ist.

GetFirstExistingFile

Gibt aus einer Liste den ersten Parameter zurück, der den Namen einer vorhandenen Datei beinhaltet.

GetFirstNotEmpty

Gibt den ersten, nicht leeren Parameter zurück.

IF

IF- und IF not-Bedingung für DDE-Makros und Makro-Dateien.

IfThen

Werte abhängig von einer Bedingung zurückgeben.

MessageDlg

Öffnet eine Message-Box und ermöglicht den Abbruch des Makros durch den Benutzer.

RaiseError

Das Makro mit einem Fehler verlassen, wenn eine Bedingung erfüllt ist.

WaitForFile

Ermöglicht neben dem Warten auf eine Datei auch einen Abbruch, wenn eine Datei vorhanden oder nicht vorhanden ist.