SendMouseClick

Navigation:  Entwicklerhilfe > Makro-Referenz OmAPI

SendMouseClick

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Makro-Prozedur SendMouseClick

Emuliert einen Mausklick.

Syntax

{SendMouseClick:Key[,Point]}

Parameter

Key:

L = linke

R = rechte

M = mittlere Maustaste

D = Doppelklick mit linker Maustaste. Dieser Klick wird immer mit PostMessage simuliert (erste Methode).

Point: XxY, bezogen auf die linke obere Ecke des Fensters. Dieser Parameter ist optional.

Rückgabewert

Keiner, die Anweisung wird nach Ausführung durch einen Leerstring ersetzt.

Beschreibung

Die Prozedur emuliert einen Mausklick (drücken und lösen der Taste) in einer Anwendung.

Wenn der optionale Parameter Point angegeben ist, dann erfolgt der Klick mit der Windows-API-Funktion PostMessage an den gewünschten Koordinaten. Die Anwendung, in der die Maus emuliert werden soll, muss mit einem vorherigen Aufruf von {SetActiveApplication:Default} definiert werden.

Ist der Parameter nicht angegeben, erfolgt die Emulation mit der Windows-API-Funktion Mouse_Event an der aktuellen Position in der Anwendung, die derzeit im Vordergrund ist. Bringen Sie die gewünschte Anwendung mit einem Aufruf von{ShowApplication} in den Vordergrund. Diese Methode ohne Koordinaten-Angabe funktioniert oft auch mit älteren Anwendungen, bei denen die erste Methode versagt.

Beispiele:

{SetActiveApplication:Default} Das Fensterhandle der aktuellen Anwendung (mit der das Dokument gerade geöffnet wurde) für folgende Makrofunktionen festlegen.

{SendMouseClick:L,100x150} emuliert den Klick der linken Maustaste an den Koordinaten X=100 und Y=150.

Siehe auch

Makro-Referenz

ShowApplication

SetActiveApplication

WinAPI

SendKey

SendKeyStr