ExtractAttachment

Navigation:  Entwicklerhilfe > Makro-Referenz OmAPI

ExtractAttachment

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Makro-Prozedur ExtractAttachment

Extrahiert die einer E-Mail anliegenden oder in einem Komprimierungscontainer enthaltenen Dateien.

Syntax

{ExtractAttachment:SrcFileName,DstPath[,Overwrite,AttachFileName]}

Parameter

SrcFileName: Dateiname des Dokuments, z. B. {Doc:FileName}.

DstPath: Zielverzeichnis. In der Regel ein temporärer Ordner, der am Ende des Skriptes wieder gelöscht wird. Das Verzeichnis wird automatisch angelegt, wenn es noch nicht vorhanden ist.

Optionale Parameter

Overwrite: 0 oder 1. Bei 1 werden alle Zieldateien oder Rückfrage überschrieben, falls diese bereits vorhanden sind. Bei 0 (dies ist auch der Vorgabewert) werden neue Zieldateinamen verwendet, falls die Originaldateinamen bereits vorhanden sind.
Sonderfall alle Dateien aus einem Komprimierungscontainer (inkl .exe) entpackten: Wenn Overwrite=0 ist und das Zielverzeichnis DstPath bereits existiert, dann wird ein neues Unterverzeichnis mit den Dateien angelegt.

AttachFileName: Alternativ zur Extrahierung aller Dateien können Sie auch eine einzelne angeben, um nur diese zu kopieren.

Rückgabewert

Keiner, die Anweisung wird nach Ausführung durch einen Leerstring ersetzt.

Beschreibung

Die Funktion speichert E-Mail-Anlagen und entpackt komprimierte Archivdateien in ein vorgegebenes Verzeichnis.

Folgende Quelldateitypen werden unterstützt:

.eml: E-Mail

.msg: Outlook-Mail

.jar, .tar, .gz, .tgz, .cab, .zip: Komprimierungs-Container

.exe: nur selbstextrahierende ZIP-Dateien

Siehe auch

Makro-Referenz

ExtractImages

MailGetProperty

GetFirstExistingFile