FtiGetKeywordValue

Navigation:  Entwicklerhilfe > Makro-Referenz OmAPI

FtiGetKeywordValue

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Makro-Funktion FtiGetKeywordValue
(nur Enterprise-Version)

Sucht im Dokument nach einem Schlüsselwort und gibt den darauf folgenden Text zurück.

Syntax

{FtiGetKeywordValue:FileName,Keywords,CharCount[,CutMultiLine,MatchCase,IgnoreChars]}

Parameter

FileName: Dateiname der Dokumentdatei, z. B. {Source}.

Keywords: Punktgetrennte Liste von Schlüsselwörtern ".Wort1.Wort2.Wort3.". Die Liste beginnt und endet jeweils mit einem Punkt. Die Schlüsselwörter selbst dürfen keinen Punkt und kein Komma enthalten. Ab Version 10.0.5.427 kann ein Punkt mit "OMProVarPoint" und ein Komma mit "OMProVarComma" angegeben werden.

CharCount: Anzahl Zeichen, die nach dem Schlüsselwort übernommen werden sollen.

CutMultiLine: (optional) 1 = Ergebnis bei Zeilenumbruch (#10 oder #13) abschneiden, 0 = nicht abschneiden. Vorgabe ist 1.

MatchCase: (optional) 1 = Groß-/Kleinschreibung berücksichtigen, 0 = ignorieren. Vorgabe ist 0.

IgnoreChars: optionale Liste von Zeichen, die aus dem Ergebnis gelöscht werden sollen, z. B. "-. ;,"

Rückgabewert

Dokumententext, der auf ein Schlüsselwort folgt.

Beschreibung

Die Funktion dient der automatisierten Dokumentenverarbeitung. Das Dokument wird nach Schlagwörtern, wie "Kunden-Nr" oder "Rechnungs-Nr" durchsucht und der danach folgende Text (z. B. die Kunden- oder Rechnungsnummer) für die Speicherung in einem Attribut zurückgegeben.

Der resultierende String wird getrimmt: Leer- und Steuerzeichen am Anfang und Ende werden entfernt.

Beispiele

In den Dokumenten ist eine Kundennummer enthalten, die beim Import bzw. Scan automatisch einem Dokumentattribut zugewiesen werden soll. Im Text steht vor der Kundennummer das Schlüsselwort "Kunden-Nr" oder "KDNr":

{FtiGetKeywordValue:{Source},.kunden-nr.kdnr.,10,1,0,-. ;,}

Beispiel 2:

Es sollen mehrere Attribute eingelesen werden. Um zu verhindern, dass bei jedem Aufruf der Funktion eine erneute Dokument-Konvertierung in das Textformat durchgeführt werden muss, sollte der Text zuvor in eine temporäre Datei gespeichert werden. Folgendes wird beispielsweise im entsprechenden Importprofil definiert:

Makro "Vor Hinzufügen"

{SetPublVar:FtiFileName={GetTempFileName:.omfti}}{ExtractDocumentText:{Source},{GetPublVar:FtiFileName}}

Feldwert "Kundennr."

{FtiGetKeywordValue:{GetPublVar:FtiFileName},.kunden-nr.kdnr.,10,1,0, :}

Feldwert "Rechnungsnr."

{FtiGetKeywordValue:{GetPublVar:FtiFileName},.rechnungs-nr.,4,1,0,{Chr:9}}

Feldwert "Kunde."

{FtiGetKeywordValue:{GetPublVar:FtiFileName},.adresse: .adr.,25}

Makro "Nach Speichern"

{DeleteFile:{GetPublVar:FtiFileName},NoConfirm}}

Siehe auch

Makro-Referenz

Übersicht Belegerkennung

AutoCaptKeywordValue

AcroExchGetTextFromRect

Scan-Profile