Update auf Office Manager 11.0
 

Dokumente öffnenMit zahlreichen Neuerungen, Verbesserungen und einer erweiterten 64-Bit-Windows-Kompatibilität wartet die elfte DMS-Generation auf.

So wurden unter anderem viele Arbeitsschritte weiter verkürzt: Im Dokumenten-Archiv abgelegte E-Mail-Anlagen lassen sich nun direkt verarbeiten, ohne dass die entsprechende E-Mail zuvor geöffnet werden muss.

Für eine noch schnellere Wiederauffindbarkeit sorgt die optimierte Archivsuche, deren Geschwindigkeit im Vergleich zur Vorgängerversion um circa 30 Prozent erhöht werden konnte.

Ein weiteres Highlight des Office Manager 11.0 sind die Verbesserungen im Bereich der Sicherheitseinstellungen und der Revisionssicherheit.


Neue und verbesserte Funktionen

Aktenordner Allgemein

  • Die Geschwindigkeit der Archivsuche wurde optimiert und ist jetzt ca. 30% schneller.
  • Erweiterungen für aktuelle 64 Bit-Betriebssysteme. Beispielsweise die Integration Mit Office Manager verwalten im Windows-Explorer.
  • Standardisierte Kurztasten, wie F2 zum Umbenennen in Listen.
  • Archivieren im PDF/A-1b Dokumentenformat.
  • Revisionssichere Langzeitarchivierung auf RDX-WORM-Datenträgern im erweiterten SoftWORM-Modus. Dies ermöglicht die gemeinsame Speicherung von archivierten und änderbaren Dokumenten auf demselben Datenträger.

E-Mail E-Mail-Archivierung und Dokumentenzugriff

  • Direkter Zugriff auf die Dateianlagen von E-Mails, ohne dass Sie die Mail zuvor öffnen müssen.
  • Direkter Zugriff auf Dateien in ZIP-Archiven und anderen Komprimierungscontainern.
  • Der Toolbarschalter Öffnen beinhaltet jetzt die zusätzlichen Funktionen Öffnen mit, Erneut öffnen und die Liste der Dateianlagen.

Dokumente suchen Volltextrecherche und Texterkennung

  • Zusätzlich zu ZIP-Archivdateien erfasst Office Manager 11 auch Dokumente, die in jar, tar, gz, tgz, cab oder selbstextrahierenden ZIP-Dateien komprimiert gespeichert sind.
  • Die Indexierung von E-Mail-Anlagen wurde noch einmal verbessert und berücksichtig mehr Dateitypen.
  • Die neue optionale Nutzung der auf einem Computer installierten OCR-Texterkennung durch alle Arbeitsplätze im Netzwerk spart Lizenzkosten.
  • Erfassung von Metadaten in TIFF-Dateien.
  • Neue AutoCapture-Funktionen für die automatisierte Belegerkennung im Office Manager Enterprise.

Import Dokumenten-Massenimport

  • Die bisherige Funktion zum Durchsuchen von Verzeichnisstrukturen wurde durch einen neuen Massenimport ersetzt. Dies ermöglicht die Zusammenstellung eines Importstapels aus verschiedenen Quellen für eine gemeinsame Verarbeitung.
  • Zwischenablage überwachen: Für den Dokumentenimport markieren und kopieren Sie Dokumente im Windows-Explorer oder in einem anderen geeigneten Programm. Office Manager 11 übernimmt diese dabei automatisch in den Importstapel.
  • Sie können eine Importliste mit dem automatischen Durchsuchen von Verzeichnisstrukturen, den Drag&Drop-Operationen und der Zwischenablage zusammenstellen, diese anschließend bearbeiten und dann in Ihre Dokumentarchive importieren.

RSS RSS-Integration

  • Sie haben direkten Zugriff auf aktuelle Supportartikel des Hotline-Blogs und finden schnell die aktuellen Tipps zum Dokumentenmanagement.
  • Zusätzlich können Sie einen eigene Feed angeben, um beispielsweise aktuelle Nachrichten einzublenden.

Optionen Einstellungen und Optionen

  • Neue archivspezifische Optionen: Anwender der Enterprise-Edition können jetzt individuelle Einstellungen für verschiedene Archive definieren:
    Wer hat wo administrativen Zugriff?
    Wer darf die Auswahllisten für das Abteilungsarchiv festlegen?
    Sollen die steuerrelevanten Dokumente des Buchhalterarchivs auf einem WORM-Datenträger revisionssicher abgelegt werden?
  • Die Scanner-Papierformate können individuell angepasst werden.
  • Das Design des Dialogfenster wurde gemäß den Microsoft-Richtlinien verbessert.
  • Geänderte Sicherheitseinstellungen werden ohne Programm-Neustart übernommen.
  • Verbesserungen der Zugriffsberechtigungen auf Menübefehle.
  • Benutzerkontensteuerung von Vista und Windows 7: Die neue Unterstützung der "Over-the-shoulder elevation" erlaubt den Administratorzugriff ohne explizite Windows-Anmeldung.
  • Zusätzliche Programmeinstellungen für noch mehr Flexibilität.
  • In den Vorgabewerten für Dokumentattribute können häufig verwendete Makrobefehle aus einer Liste gewählt werden.

Kontaktverwaltung Windows 7-Adressen

  • Zusätzlich zum Windows- und Outlook-Adressbuch können Sie jetzt auch die Windows 7/Vista-Kontakte als Auswahlliste für die Dokumentenzuordnung verwenden.

Netzwerk Netzwerk-Installation

+ Sonstiges

  • Suche nach Projekteinträgen im Navigator.
  • Wenn das geöffnete Archiv nicht im Standardverzeichnis gespeichert ist, dann wird der Pfad im Fenstertitel dargestellt.
  • Menübefehle zum Öffnen von Internetseiten zeigen die Ziel-URL in der Kurzhilfe.
  • Die Archiv-Schnellauswahl wird während dem Öffnen einer Datenbank gesperrt, um das unbeabsichtigte Öffnen mit dem Mausrad zu verhindern.
  • Die Programmversion wird mit in das Bearbeitungs-Protokoll geschrieben.
  • Die Einträge von Auswahllisten werden getrimmt - Leerzeichen am Anfang und Ende entfernt.
  • CSV-Datenbankexport mit ANSI-Kodierung.
  • Neue und überarbeitete Hilfekapitel.
  • Aus der Aufgabenverwaltung kann jetzt auch zu verknüpften Dokumenten der Archivtabelle gesprungen werden.
  • Datenformat der Archive und Anwendungsdatenbanken erweitert.
  • Weitere Verbesserungen finden Sie in der vollständigen Liste der Office Manager 11-Neuigkeiten.

Siehe auch:

Update-Preisliste und Onlineshop
Diese Seite im PDF-Format
Weitere Informationen zum Upgrade auf 11.0
Servicepacks für 11.0

Weitere Informationen zum Dokumentenmanagement- und Archivierungssystem finden Sie in der Produktbeschreibung und der Funktionsübersicht. Die Testversion können Sie kostenlos laden.

Neu in DMS-Version 11.0

Office Manager 11.0 wurde am 11.11.2011 freigegeben und am 29.10.2012 von Version 12.0 abgelöst.