Office Manager Dokumentenmanagementsystem

Gewinnbringende Investition

Investmentpartner Schrammke eK baut auf innovative DMS-Features des Office Manager

Berlin – Micha Helmut Schrammke, Geschäftsführer von Investmentpartner Schrammke eK, ist als Versicherungsmakler und auf dem Gebiet lohnenswerter Investitionen anerkannter Experte. Ob Risiko- und Altersvorsorge im privaten wie betrieblichen Bereich oder bei Sachwert- und Finanzmarktanlagen: Seit über zehn Jahren profitieren Mandanten von der besonderen Finanz-Expertise des Berliner Unternehmens. Demzufolge legt Schrammke auch bei seinen firmeninternen Abläufen höchsten Wert auf effiziente Strukturen, die mehr Zeit für die Beratungen lassen und somit zu einer Ertragsoptimierung führen. Seit 2008 setzt das Unternehmen deshalb mit dem Office Manager auf ein führendes Dokumenten-Management-System aus dem Softwarebüro Krekeler.

investmentpartner®

Der Office Manager bietet meinen Mitarbeitern und mir so viele nützliche Funktionen, dass ich mir die tägliche Arbeit ohne die Software gar nicht mehr vorstellen kann, erklärt Micha Helmut Schrammke. 2011 wechselte das Unternehmen von der Einsteigerversion "Office Manger Pro" auf die erweiterte Enterprise-Edition. Damit legte es die Grundlage für eine umfassende rechtssichere Dokumentation und Archivierung aller im Büroalltag anfallender Dokumente. Elektronische und ehemals papiergebundene Dokumente lassen sich im Office Manager in gemeinsamen Archiven verwalten, miteinander verknüpfen und sind binnen weniger Sekunden abrufbar.

Kataloginformationen ersetzen die Verzeichnisstruktur 

Vor allem in der Kombination von Projekten und Gruppen sieht der Finanz-Experte einen Grund für eine deutliche Steigerung seiner Arbeitsabläufe: Einzelne Dokumente werden hierbei mit unterschiedlichen Kataloginformationen beschrieben statt diese nur in einer einfachen Struktur zu speichern. „Neben dem Namen des Mandanten lassen sich Dokumente so beispielsweise nach gewählten Produktkategorien wie Haftpflichtversicherungen oder Sachanlagen ordnen. So kann das Unternehmen auch in digitaler Form und zum sekundenschnellen Abruf jene Handakten nachbilden, die es für seine Mandanten und Vorgänge führen muss“, erklärt Harald Krekeler, Geschäftsführer des Softwarebüro Krekeler. Ständige Aktualisierungen und Anpassungen halten das System dabei ebenso aktuell wie flexibel.

Besonders angetan bin ich davon, dass sämtliche Kataloginformationen in der physischen Verzeichnisstruktur nachgebildet sind – das garantiert die Unabhängigkeit von der Software und damit letztlich ein Zugewinn an Sicherheit, ergänzt Schrammke. Selbst bei einem Ausfall des Datenbankservers blieben Dokumente in ihrer gegebenen Struktur auf diese Weise erhalten.

Über investmentpartner Schrammke eK

Als freier Finanzberater und Versicherungsmakler betreut die investmentpartner Schrammke eK seit nunmehr rund zehn Jahren Kundinnen und Kunden im gesamten Bundesgebiet. Das Produktspektrum umfasst die Analyse, Konzeption und Umsetzung von Vorsorge- und Vermögensbildungsstrategien für Privatpersonen, Gewerbetreibende und Freiberufler.

 

» Weitere Fallstudien