Office Manager Dokumentenmanagementsystem

Seneca Hausverwaltung

Office Manager DMS bei Hausverwaltungen immer öfter die erste Wahl

SENECA Hausverwaltung

Frankfurt am Main – Das Dokumentenmanagement- und Archivierungs-System "Office Manager" erfreut sich bei Hausverwaltungen immer größerer Beliebtheit. Schließlich fallen auch im Immobilien-Management eine Vielzahl wichtiger Dokumente und Belege zu Abrechnungen, Betriebskosten, Mietverträgen und vielem mehr an, die es effizient zu verwalten und zu archivieren gilt. Zwei Hausverwaltungen, die bereits seit einem Jahr auf das europaweit etablierte DMS setzen, sind die Wahl oHG und die IMS GmbH, die derzeit zur neuen Seneca Hausverwaltung GmbH fusionieren.

Schnittstelle zur Hausverwaltungs-Software

Neben der einfachen Handhabung, der hohen Funktionalität und umfassenden Hardware-Unterstützung hat uns vor allem die Schnittstelle zu der von uns verwendeten Hausverwaltungssoftware Sidomo vom Einsatz des Office Manager überzeugt, erklärt Rolf Tegtmeyer, Geschäftsführer der Wahl oHG. Dank der gemeinsamen Schnittstelle wird die Datenübergabe zwischen beiden Lösungen automatisiert. So werden beispielsweise archivierte E-Mails automatisch den Liegenschaften zugeordnet. Office Manager durchsucht hierzu die Kontaktdaten in der Sidomo-Datenbank nach passenden E-Mail-Adressen. Außerdem können Serienbriefe und andere Korrespondenz, die mit der Lösung erstellt wird, im DMS archiviert und dort für die schnelle Wiederauffindbarkeit katalogisiert werden. Dabei übernimmt der Office Manager grundsätzlich alle Dokumente für die Volltextsuche.

Fusion in 2014

Die Wahl oHG nutzt die DMS-Lösung in der Enterprise-Version mit derzeit 10 Benutzerlizenzen, um alle Dokumente zu den Liegenschaften zu archivieren. Zudem verfügen sowohl die Wahl oHG als auch die IMS GmbH über einen Wartungsvertrag, der regelmäßige Updates des Office Manager sowie einen kompetenten technischen Support durch das Softwarebüro Krekeler umfasst. Wir freuen uns, dass sich beide Hausverwaltungen dazu entschlossen haben, auch nach ihrer Fusion den Office Manager weiter einzusetzen, erklärt Harald Krekeler, Geschäftsführer des Softwarebüros. Die neue Seneca Hausverwaltung GmbH wird dann Unterlagen zu ihren über 100 Liegenschaften mit weit mehr als 2.000 Einheiten effizient verwalten.

» Andere Fallstudien