Office Manager Dokumentenmanagementsystem

Neuigkeiten in Office Manager DMS 14.0

Die neue Softwaregeneration ist neben der 32- jetzt als 64-Bit Edition verfügbar und erlaubt bereits in der Pro-Edition den direkten Zugriff auf SQLite-Datenbanken. Damit ist der Office Manager schneller denn je. Neben dem Einsatz neuer Datenbank-Technik erfuhr das aktuelle Release zahlreiche Detailoptimierungen, darunter beispielsweise die OCR Texterkennung für E-Mail-Anlagen sowie das erweiterte Stapelscan-Modul mit Text- und Barcode-Erkennung für Netzwerkscanner in der Enterprise-Version.

64 Bit-Edition

Die Einführung der 64-Bit Edition für Windows 7 und 8 macht das Dokumenten-Management noch einmal ein ganzes Stück zeitgemäßer:

Sie haben die Wahl, können sogar beide Ausgaben parallel installieren und verwenden. Dies ermöglicht Ihnen auch die Zusammenarbeit mit Scannern, anderen Geräten und Programmen, die noch einen 32 Bit-Office Manager benötigen.

Archive in SQLite-Datenbanken

Über den Zugriff auf SQLite-Datenbanken dürften sich vor allem Nutzer der Pro-Edition freuen. Das neue Archivformat stellt eine schnelle Alternative zu den Access-Datenbanken (*.omp) dar. SQlite ist für den Einzelbenutzerbetrieb optimiert und kann auch im Netzwerk mit wenigen gleichzeitigen Zugriffen betrieben werden. Für den regelmäßigen Mehrbenutzerbetrieb stehen die Access-Dokumentenarchive oder die SQL-Datenbankserver in Enterprise-Edition zur Auswahl.

Die Volltextsuche von SQLite beschleunigt die Indexierung sowie die Abfragen gleichermaßen und bietet mehr Möglichkeiten, wie beispielsweise die Phrasen-Suche, bei der mehrere Wörter in Anführungsstrich gesetzt werden. Anwender der Pro-Edition erhalten so ein bisschen Enterprise-Gefühl.

Zahlreiche Detailoptimierungen

Weitere, wesentliche Neuerungen betreffen die Suche und den Volltextindex. So wurde die OCR-Texterkennung auch für E-Mail-Anhänge ausgeweitet. Dies ist besonders für Anwender vorteilhaft, die regelmäßig gescannte Dokumente als Mail-Anlage erhalten. Auch solche werden jetzt durchsuchbar.

Anwender der Pro-Edition können jetzt das automatische Anpassen der Dateinamen an geänderte Attribute aktivieren. Sie war bisher nur in der Enterprise-Ausgabe möglich.

Elektronische ZUGFeRD-Rechnungen können vollautomatisch archiviert und die Rechnungsdaten in wählbare Datenfelder übernommen werden.

Auch technisch hat sich beim Office Manager 14.0 einiges verbessert: Neben zahlreichen programminternen Optimierungen wurde die bisherige ADO-Schnittstelle von Windows durch eine moderne, schnelle Datenbanktechnologie ersetzt.

Zur Komplettliste wechseln…

Siehe auch:

Upgrade-Preisliste und Onlineshop
Upgrade-Anleitung
Download der Testversion
Diese Seite im PDF-Format