Office Manager Dokumentenmanagementsystem

FAQ zur Archivierungssoftware Office Manager

Meldung "Operation muss eine aktualisierbare Abfrage verwenden"

Diese Fehlermeldung erhalten Sie, wenn Änderungen am Archiv durchgeführt werden sollen, die Archivdatenbank aber schreibgeschützt ist. Die Änderungen müssen dabei nicht explizit vom Anwender veranlasst worden sein. Das Programm schreibt auch selbsttätig in die Datenbank, beispielsweise bei der Volltextindexierung und der Aktualisierung von automatisierten Datenfeldern. Für einen ordnungsgemäßen Betrieb sind Schreibrechte erforderlich.

Lösung: Beheben Sie bitte den Schreibschutz der Archivdatenbank.

Wählen Sie zuerst im Menü Datei den Befehl Information. Auf der Seite Archiv finden Sie den Eintrag Datenbankdatei. Notieren Sie sich den vollständigen Dateinamen. Es kann sich dabei um eine *.omp oder eine *.omcs-Datei handeln.

1. omp-Datei (Access-Archiv)

Hierbei handelt es sich um ein Dokumentenarchiv im Access-Datenbankformat. Öffnen bitte Sie den Windows-Explorer und wechseln Sie in das Verzeichnis der omp-Datei.

Befindet sich die Datei auf einem schreibgeschützten Datenträger wie beispielsweise einer CD-ROM? Falls ja, dann sind keine Änderungen möglich, die Fehlermeldung wird öfter erscheinen. Zur Lösung kopieren Sie das Archiv bitte auf eine Festplatte.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen Sie im lokalen Menü den Befehl Eigenschaften. Ist das Schreibschutzattribut gesetzt? Dann entfernen Sie es bitte. Prüfen Sie auch die Windows-Zugriffsrechte auf der Seite Sicherheit des Dialogfensters. Es sind Lese- und Schreibrechte erforderlich. Siehe hierzu auch die Dokumentation zu den gemeinsamen Dateien.

Schreibschutzattribut entfernen

2. omcs-Datei (SQL-Server)

Dies ist eine INI-Datei mit Verbindungsparametern zu einem SQL-Datenbankserver. Die omcs-Datei selbst darf schreibgeschützt sein. Das Problem liegt vielmehr in den Zugriffsrechten des Datenbankservers. Weisen Sie den Anwendern bitte die erforderlichen Schreibrechte innerhalb der SQL-Datenbank zu. Beachten Sie die Dokumentation Ihres SQL-Servers, sowie die Hinweise für
MS SQL-Server, Sybase-Server und MySQL.