Office Manager Dokumentenmanagementsystem

Office Manager Entwickler-Support

Systemdateien des DMS-Clients

Optionale Konfigurationsdatei "local.ini"

Vorgabe des Pfades in der Windows-Registrierungsdatenbank (Registry).

Details

Pfad Programmverzeichnis\local.ini
DMS-Edition Pro und Enterprise
Vorhanden seit DMS-Version 6.0.0.160
Erforderlich Nein, optionale und sehr seltene Einstellung.
Sicherheitsrelevant Ja. Die Konfiguration kann umgeleitet und aus anderen Pfaden gelesen werden.
Empf. Zugriff Schreibrechte nur für Administratoren, Leserechte für alle. Auf einer empfohlenen Windows-Installation hat der normale Anwender keine Schreibrechte im Programmverzeichnis.
Siehe auch Konfigurationsdatei registry.ini für eine Serverinstallation.

Parallelinstallation mehrerer Office Manager-Versionen

Ab Office Manager 11.0 wird die Versionsnummer nicht mehr in die Registrierungspfade übernommen und eine Parallelinstallation mehrerer Programmversionen verhindert. Es hatte sich gezeigt, dass Anwender zum Beispiel unbeabsichtigt eine Altversion verwendet haben, weil diese nicht deinstalliert wurde. Hierdurch kam es zur Archivierung von Daten in veralteten, nicht mehr benutzten Datenbanken.

Falls eine Parallelinstallation mehrerer Versionen dennoch erforderlich ist, weil Sie beispielsweise als Entwickler eine zusätzliche Testinstallation benötigen oder als Fachhändler Ihren Kunden Support für mehrere Programmversionen bieten möchten, dann können Sie die lokale Konfigurationsdatei anlegen. Erstellen Sie diese beispielsweise im Programmverzeichnis der Version 11.0 und benennen Sie den Registry-Pfad in "…\Office Manager 11" um, wie in folgender Beispieldatei gezeigt:

Beispieldatei

[Options]
RegistryPath=SOFTWARE\Krekeler\Office Manager 11\

Beschreibung des INI-Schlüssels

[Options]
RegistryPath=Pfad

Gibt den Pfad für die Windows-Registrierungsdatenbank an. Der Pfad wird in mehreren Bereichen der Registry verwendet, wie HKEY_LOCAL_MACHINE und HKEY_CURRENT_USER. Er muss mit einem Backslash "\" enden. Geben Sie auch auf einem 64 Bit-Windows nur den einfachen Pfad an, WOW32 wird automatisch hinzugefügt, wenn erforderlich.