Office Manager Dokumentenmanagementsystem

Office Manager-Versionshistorie

Meilensteine der Software-Entwicklung

2017

17.0 GoBD-Modus für eine nachvollziehbare Dokumentenrevision
  16.1 Neu entwickelte ScanSnap-Schnittstelle

2016

16.0 Dokumenten-Papierkorb mit Wiederherstellfunktion
    Firebird-Datenbank als kleiner SQL-Server auch in der Pro-Edition

2015

15.0 Mobile App für den Zugriff auf die Dokumentenarchive
    Einfach einzurichtende Dokumentenerkennung

2014

14.0 Office Manager DMS als 64 Bit-Edition
    SQLite-Dokumentenarchive
    Ablösung der ADO-Datenbankschnittstelle durch FireDAC

2013

13.0 Umfassende Nutzung von Multi-core Prozessoren
    Entwickler können mit dem neuen Pascal-Interpreter umfangreiche Programme integrieren

2012

12.0 Moderne Ribbon-Menüs
    Vor und zurück - zwischen den letzten Archivabfragen blättern

2011

11.0 WORM-Datenträger
    Unicode-Datenbank, -Benutzeroberfläche und interne Datenverarbeitung
    Signaturfunktionen für PDF-Dokumente

2010

10.0 Redesign für moderne Betriebssysteme und aktuelle Hardware. UAC-Unterstützung für Windows 7 und Vista.
    Office Manager Enterprise löst die bisherige Client/Server-Edition ab.
    Verschlüsselung von PDF-Dokumenten für die revisionssichere Archivierung.

2009

9.0 Volltextsuche auch in Dateianlagen von E-Mails. Icons und Formatierungen im Projektnavigator. Archivinterne Dokumentverknüpfungen.

2008

  Osteuropa-Markt. Einführung einer polnischen Sprachversion durch den Kooperationspartner HMC-Poland.
    OCR-Texterkennung als Hintergrundprozess. "Tesseract Open Source OCR Engine" wird mit ausgeliefert.
    Schnelle Direktanbindung an Sceye-Dokumentenkamera
  8.0 Synchronisierung mit Buchhaltungssoftware

2007

  Englisches Sprachpaket für die Office Manager-Benutzeroberfläche
    Skript-Programmierung mit Visual Basic, JScript und anderen Sprachen. Office Manager als COM-Server.
    Importprofile für verschiedene Quellverzeichnisse sowie Dokumentvorlagen

2006

7.0 Stapelscan, vordefinierten Scanprofilen und OCR-Texterkennung

2005

  Dokumente sperren, Einchecken und Auschecken.
    Office Manager ist das erste Dokumenten-Management-System mit Schnittstelle zu den Fujitsu-Dokumentenscannern der ScanSnap-Serie.
    Einstellung der Zugriffsberechtigungen für Dokumente und Menübefehle mit Windows-Benutzerkonten.
  6.0 Verabschiedung von der Borland Database Engine mit Paradox-Datenbanken und Umstellung auf die moderne ADO-Schnittstelle für den Zugriff auf Archivdatenbanken.

2004

  Dynamische AutoCAD-Zeichnungsverwaltung mit Synchronisierung zwischen den Zeichnungsdateien und -Archiven.
    Neue Client/Server-Version mit Dokumentarchiven auf SQL-Datenbankservern
    Neben der bisherigen Katalogsuche ermöglicht die Archivierungssoftware jetzt auch eine Volltextrecherche.

2002

5.0 Archivierung von E-Mails mit direkter Übernahmen aus dem Mailprogramm.
    Synchronarchive für die Dokumentenübertragung auf Notebooks mit späterem Abgleich der Änderungen.
    Einführung der Office Manager-MakroSprache OmAPI
  4.1 Dokumentenversionsmanagement
    Bisher wurde der Office Manager als Software für die Dokumenten- und Zeichnungsverwaltung definiert. Ab sofort kann aber auch von einem Archivierungsprogramm gesprochen werden: Office Manager 4.0 beinhaltet eine Schnittstelle zu TWAIN-kompatiblen Scannern.
    Internet-Registrierung der Testsoftware mit Hochstufung zur Vollversion. Internetaktualisierungen.
    Es können beliebige eigene Datenfelder definiert und mit dem Layoutdesigner in den Archiv- und Suchdialogen platziert werden.
    Aufgabenverwaltung und Workflow

2001

4.0 Die Archivtabelle kann Dokumente gruppieren und in einer Baustruktur darstellen. Umfangreiche Drag&Drop-Funktionen.

2000

3.0 Redesign. Wir haben unsere und die Erfahrungen unserer Anwender aus den ersten drei Jahre genutzt, um die Programmstrukturen und das Benutzerinterface neu zu entwickeln.

1999

  Einfaches Dokumentenverwaltungsprogramm Gonz@les für private Anwender.

1998

2.1 Automatisches Ausfüllen der CAD-Zeichnungsschriftköpfe
  2.0 Umbenennung in den bis heute verwendeten Produktnamen Office Manager.
    Veröffentlichung der Dokumenten- und Zeichnungsverwaltung DeskTop Manager 97.

1997

1.0 Vorstellung der ersten Software zur elektronischen Dokumentenverwaltung auf der CeBIT '97 in Hannover.

1996

  Beginn der Entwicklung einer Windows-Software für die Verwaltung unterschiedlichster Dokumente in einer gemeinsamen Datenbank, Arbeitstitel "Desktop Manager".